Wenn zwei “Adler”-Augen kein Paar sind

Immer wieder ein Rätsel sind speziell in der Grundschule die Kinder, welche trotz normaler bis sehr guter Intelligenz und Unterstützung durch das Elternhaus unerwartet mangelhaft abschneiden. Insbesondere sind Konzentrationsschwäche und deutliche Auffälligkeiten beim Lesen festzustellen.
Diese Ausprägung wird auch als Lese-Rechtschreibschwäche bezeichnet und hat oft bei normaler Gesamtintelligenz auditive und visuelle Wahrnehmungsstörungen als Folge.

Einige markante Auffälligkeiten sind:
Ungeschicklichkeit in der Feinmotorik wie Ausmalen, Ausschneiden, schnelles Ermüden, fehlende Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit, schlechte räumliche Orientierung, Unsicherheit beim Ballspielen, krakelige Handschrift, Auslassen oder Doppeltlesen von Wörtern oder ganzen Zeilen und vieles mehr.
Einher gehen Anstrengungsbeschwerden wie: häufig augenbedingte Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Rote Augen, besonders nach der Schule und abends.
Das Ausgleichen einer Winkelfehlsichtigkeit führt zu einer erheblichen Dauerbelastung und zu den aufgezählten Anstrengungsbeschwerden. Die Korrektion von Winkelfehlsichtigkeiten erfolgt durch Prismenbrillen, welche durch ein anerkanntes Messverfahren (MKH – Mess- und Korrektionsverfahren nach Haase) bestimmt werden kann.
Diese Messung wird von speziell ausgebildeten Augenärzten oder Augenoptiker durchgeführt.
meißner Optik erfüllt alle Voraussetzungen, um solche Messungen vorzunehmen. Ihre Ansprechpartnerin ist Inhaberin Heike Gerstung.
Das frühzeitige Erkennen von Winkelfehlsichtigkeiten ist daher sehr wichtig: schon dadurch, dass das Sehen in den ersten beiden Lebensjahren erlernt und bis zum 6. Lebensjahr abgeschlossen wird.
Auch ergotherapeutische Maßnahmen zur Behebung von Motorik-Störungen zeigen nach einer Brillenversorgung bessere Erfolge.
Weitere Informationen zum Thema Winkelfehlsichtigkeit finden Sie bei der Internationalen Vereinigung für binokulares Sehen (IVBS)

Vorheriger Beitrag
Woodys Barcelona
Nächster Beitrag
Varilux X series – Aufbruch zu neuen Horizonten
Menü